10 Jahre NW Clean
Büroreinigung und Praxisreinigung in Zürich

Tipps für Fleckenentfernung auf Teppichen

Teppiche gehören in jedes Wohnzimmer und sollte auf keinen Fall fehlen. Sie sind nicht nur ein echter Hingucker, sondern sorgen auch für Gemütlichkeit. Doch mit Laufe der Zeit sammelt sich Schmutz und Staub an der Oberfläche an. Gerade bei Teppichen ist es nicht einfach den Dreck zu entfernen. Der größte Staub wird durch regelmäßiges Saugen entfernt. Für den restlichen Schmutz benötigt es eine spezielle Fleckenentfernung. Dabei müssen es nicht immer teure Reinigungsmittel sein. Auch einfache Hausmittel können einen guten Effekt erzielen. Welche Mittel zur Reinigung geeignet sind und welche Tipps zu einem sauberen Teppich beitragen können, wird im folgenden Artikel erklärt. atursteine.

Teppich kann nur mit richtiger Technik gereinigt werden

Im Grunde genommen ist es egal, ob es der Teppich selbst oder von einem Fachmann gereinigt wird. Der Fleck muss so schnell wie möglich aus dem Stoff entfernt werden. Denn ältere Flecken sind kaum noch zu retten. Auf keinen Fall sollte man auf dem Fleck rubbeln oder reiben. Dadurch dringt der Schmutz noch tiefer in den Stoff hinein. Die richtige Lösung ist “Tupfen”. Im Prinzip wird vom Rand des Flecks in Richtung Mitte gearbeitet.

Ebenfalls wichtig ist Zeit. Speziell bei größeren Aktionen sollten sich die Betroffenen bei der Reinigung der Teppiche Zeit nehmen. Das verwendete Mittel spielt dabei eine entscheidende Rolle. Auf keinen Fall darf die Substanz den Teppich ausbleichen. Ein Universaltipp ist beispielsweise Mineralwasser. Es bewirkt bei frischen Flecken wahre Wunder. Es muss einfach auf den Fleck gegossen werden und sanft mit einem Handtuch oder Mikrofasertuch abgetupft werden.

Teppich kann nur mit richtiger Technik gereinigt werden

Im Grunde genommen ist es egal, ob es der Teppich selbst oder von einem Fachmann gereinigt wird. Der Fleck muss so schnell wie möglich aus dem Stoff entfernt werden. Denn ältere Flecken sind kaum noch zu retten. Auf keinen Fall sollte man auf dem Fleck rubbeln oder reiben. Dadurch dringt der Schmutz noch tiefer in den Stoff hinein. Die richtige Lösung ist “Tupfen”. Im Prinzip wird vom Rand des Flecks in Richtung Mitte gearbeitet.

Ebenfalls wichtig ist Zeit. Speziell bei größeren Aktionen sollten sich die Betroffenen bei der Reinigung der Teppiche Zeit nehmen. Das verwendete Mittel spielt dabei eine entscheidende Rolle. Auf keinen Fall darf die Substanz den Teppich ausbleichen. Ein Universaltipp ist beispielsweise Mineralwasser. Es bewirkt bei frischen Flecken wahre Wunder. Es muss einfach auf den Fleck gegossen werden und sanft mit einem Handtuch oder Mikrofasertuch abgetupft werden.

Teppichreiniger gegen Hausmittel – Was wirkt besser?

Zur Reinigung eines Teppichs gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Doch zur Entfernung der Flecken müssen es nicht die teuersten Produkte sein. Selbst Hausmittel können beachtliche Ergebnisse erzielen. Dazu gehören unter anderem:

– Backpulver
– Salz
– Zitronensaft
– Glasreiniger
– Rasierschaum

Backpulver

Ein gutes Mittel gegen Flecken auf dem Teppich ist das Backpulver. Es enthält Natron und ist ein Wundermittel gegen Schmutz und Flecken. Ein weiterer Vorteil: Unangenehme Gerüche werden ebenfalls beseitigt. Das Pulver wird einfach auf die betroffene Stelle gestreut und vorsichtig mit warmen Wasser gegossen. Auf keinen Fall darf kochend heißes Wasser verwendet werden.

Danach lässt man es für etwa eine Nacht einwirken. Am nächsten Morgen wird das Pulver vorsichtig abgetupft. Sollte der Fleck immer noch da sein, wird der Vorgang ein weiteres Mal wiederholt. Aufgrund der bleichenden Wirkung des Pulvers eignet es sich hervorragend für helle Teppiche.

Salz

Nicht unerwähnt bleiben werden sollte Salz. Es gilt als das ultimative Mittel schlechthin. Das Salz wird nach Verursachen des Fleckes direkt aufgestreut. Schwierige Flecken von Rotwein oder Schokolade werden durch das Salz aufgesaugt. Bei dieser Vorgehensweise wird von außen angefangen und zur Mitte hingearbeitet. Bei eingetrockneten Rotweinflecken hilft:

– Essigwasser
– Weißwein
– Mineralwasser

Zitronensaft

Zitronensaft hat eine bleichende Wirkung. Deswegen darf es nur an hellen Teppichen aufgetragen werden. Der Saft wird etwas auf den betroffenen Fleck getröpfelt und vorsichtig mit einem Tuch aufgewischt.

Glasreiniger

Sehr zu empfehlen ist der Glasreiniger. Besonders gut geeignet ist das Haushaltsmittel gegen hartnäckige Flecken. Dazu benötigt wird eine Bürste. Nachdem der Reiniger getrocknet ist, wird mit der Bürste der Dreck herausgearbeitet. Eine handelsübliche Handbürste reich dafür vollkommen aus.

Rasierschaum

Der letzte Tipp zur Teppichreinigung beschäftigt sich mit Schaum. Dafür geeignet sind Rasierschaum und Teppichschaum. Die günstigere Variante von beiden ist der Rasierschaum. Achte beim Schaum auf keine Zusatzstoffe sowie Färbung. Stoffe wie Menthol können den Teppich zerstören. Der Schaum wird auf die betroffene Stelle aufgetragen und sauber mithilfe einer Handbürste eingearbeitet. Anschließend den trockenen Bereich absaugen und fertig.

Beim Teppichschaum muss zuvor die Oberfläche gründlich abgesaugt werden. Achte darauf, dass die Farbe des Teppichs dabei nicht verblasst. Ansonsten handelt es sich um die gleiche Vorgehensweise wie beim Rasierschaum.

Natur zur Fleckenentfernung nutzen

Spätestens im Frühjahrsputz sollten die Teppiche mit gereinigt werden. Gerade Staub kann prima mit einem Teppichklopfer entfernt werden. Wichtig ist nur, dass der Teppich an der Unterseite ausgeklopft wird. Ansonsten dringt der Schmutz noch tiefer ein. Speziell an warmen Tagen kommt die Teppichreinigung wie gerufen. Nach der Nassreinigung lässt er sich prima an der Sonne trocknen. In Kombination mit Reinigungsmitteln wie Zitronensaft ist Vorsicht geboten, da der Teppich sonst ausbleichen kann.

Teppichreinigung in der Waschmaschine?

Prinzipiell ist es möglich den Teppich in der Waschmaschine oder in der Badewanne zu waschen. Jedoch sollten die Hinweise des Herstellers beachtet werden. Zu heiße Temperaturen gilt es zu vermeiden. Bei größeren Teppichen kann die Badewanne zu einem Problem werden. Diese saugen sich voll mit Wasser und können danach nur noch schwer transportiert werden. Bei größeren Teppichen empfehlen sich Hausmittel oder ein Fachmann.

Feinschliff: Teppich imprägnieren

Nachdem der Teppich sauber gereinigt wurde, sollte er anschließend noch imprägniert werden. Dadurch wird der Teppich in Zukunft weniger anfällig gegen Staub und Schmutz. Dafür verwendet werden kann übliches Textil-Imprägnierspray. Einfach auf dem Teppich sprühen und für eine kurze Zeit antrocknen lassen. So wird das Material gestärkt und der tägliche Schmutz fällt ab. Unter anderem erleichtert es die Arbeit mit dem Staubsauger.

Fazit

Einen Teppich sauber zu bekommen kann manchmal schwieriger sein als gedacht. Allerdings gibt es einige Tipps und Tricks, die bei der Teppichreinigung helfen können. Wichtig ist die richtige Technik. Auf keinen Fall darf bei einem frischen Fleck gerieben oder fest gedrückt werden. Das arbeitet den Schmutz nur noch tiefer in den Teppich hinein. Teure Reinigungsmittel braucht es bei der Entfernung von Flecken nicht. Sehr wichtig ist, dass schnell reagiert wird. Dafür gut geeignet sind Hausmittel wie Salz, Glasreiniger oder Schaum. Doch auch Backpulver gilt als Universalmittel. Nach der Einwirkung werden die Überreste sanft mit einer Bürste entfernt. Ansonsten empfiehlt es sich den Reinigungsvorgang nochmals zu wiederholen.

*Die NW Clean GmbH lehnt jegliche Haftung bei Schäden durch das Handel von Lesern des Ratgebers ab.

Persönlicher Ansprechpartner

Sie suchen branchenspezifische Unterhaltsreinigung. Gerne berate ich Sie persönlich.

Ansprechpartner

Nico Weber
Geschäftsführer

Kontaktdaten

Telefon: 043 244 94 94
E-Mail: [email protected]

Büroreinigung und Praxisreinigung mit NW Clean GmbH in Zürich

Wenn Sie einen hohen Reinigungsstandard wünschen, sind Sie bei uns richtig.

Büroreinigung

Ihre Bedürfnisse stehen bei uns an erster Stelle. Wir setzten alles daran diese umzusetzen.

Büroreinigung in Zürich

Gewerbereinigung

Der erste Eindruck Ihrer Kundschaft ist wichtig. Mit unserer Reinigung sorgen wir dafür, dass diese sich bei Ihnen stets wohlfühlen kann.

Gewerbereinigung in Zürich

Praxisreinigung

Bei Arztpraxen legen wir zusätzlich besonderen Wert auf Hygiene. Dafür setzen wir unter anderem unsere Spezial-Reinigungsprodukte ein.

Praxisreinigung in Zürich